Jeder Auftritt ist ein Blamierrisiko

Führungskräfte wollen gut rüberkommen – Blamierrisiko beim Auftritt lässt sich minimieren 

Von Wolf Achim Wiegand

Wolf_Wiegand & Wiegand_1740Hamburg (waw) – Jeder öffentliche Auftritt ist für Führungskräfte ein Blamierrisiko – aber zugleich eine große Chance zur vorteilhaften Positionierung. „Deshalb ist es für Manager und Unternehmen unerlässlich, den Faktor Kommunikation durch ausreichende Vorbereitung so zu steuern, dass er auch im plötzlichen Krisenfall nicht zum Risiko wird“, sagt Auftrittsberater Wolf Achim Wiegand, Hamburg www.auftrittsberater.de).

Pressekonferenzen, TV-Interviews oder Radiostatements könnten in einer Informationsgesellschaft ein ideales Marketinginstrument sein – und glänzende Resultate fürs Image bringen. Um das hinzukriegen könne man sich schulen lassen, so Wiegand, der in den vergangenen Jahren hunderte Führungskräfte deutschlandweit geschult hat.

Die rechtzeitige Vorbereitung auf Pressekontakte, aber auch für Versammlungen und Präsentationen, haben geldwerte Vorteile“, unterstreicht der Hamburger Ex-Journalist. Denn ein Manager, der im Fernsehen oder bei einem Vortrag gut rüberkomme, präge das Bild seines Unternehmens positiv. Das wiederum wirke sich entscheidend auf das Verhalten von Kunden, Mitarbeitern oder anderen Interessengruppen aus.

Es genügt in unserer heutigen Informationsgesellschaft nicht mehr, allein fachliche Kompetenz vorzuweisen“, so Wiegand. „Der Interviewte oder Vortragende muss zugleich als Person wirken!“ Entscheidend für die Schaffung von Sympathie sei letztlich das „Bauchgefühl des Publikums.“

Ulla_Wiegand & Wiegand_1464In seinen Trainings vor laufender Kamera vermittelt Wiegand nicht nur die Fähigkeit, zentrale Botschaften inhaltlich mediengerecht in aller Kürze zu formulieren, sondern zugleich die Körpersprache und die Stimme so einzusetzen, dass Glaubwürdigkeit entsteht. Dabei verwendet der ehemalige Journalist Schulungstools, die er gemeinsam mit seiner Partnerin Ulla Wiegand entwickelt hat. Die Public-Relations-Expertin ist zertifizierter Coach und hält Führungskräften in den Trainings der Auftrittsberater den Spiegel vor – verbunden mit wertvollen Verbesserungshinweisen.

Öffentliche Auftritte zu üben und zu simulieren vermindert den Risikofaktor Imageverlust“, unterstreicht Wiegand, der als Journalist selbst erlebte, wie gestandene Führungspersonen vor der Kamera ins Stammeln gerieten. Das lässt sich in vorbereitenden Trainings vermeiden.

Zusammenfassend sagt der Inhaber des Coachingportals auftrittsberater.de:

  1. Kommunikation ist heute wichtiger denn je.
  2. Auf den Kopf, also den CEO, kommt es an.
  3. Der richtige Auftritt kann eingeübt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s